Sechs Entschleunigungsfaktoren zur Verbesserung des Rundlaufs in der Organisation

1. 

Synchronisieren Sie alle Veränderungsinitiativen der Organisation so, dass es nur in begrenztem Umfang zu Mehrarbeit der MitarbeiterInnen führt.

2.

Führen Sie dann bei diesen Veränderungsinitiativen oder Veränderungsprojekten systematische Lernzeiten auf der Basis durchdachter Lernpläne für Mitarbeiter/innen ein. Das oft übliche „ins kalte Wasser werfen“ oder alleinige „training on the job“ führt in den meisten Fällen zur Fehleranfälligkeit, zu Dauerstress und zu Frustration.

3.

Führen Sie keine neuen Projekte in Zeiten großer operativer Anspannung ein. Daraus folgen fast immer Mehrfachbelastungen, die ebenfalls Dauerstress und Frustration nach sich ziehen.

4.

Optimieren Sie die Prozesse in der Organisation; die gewonnene Effizienz schafft in den meisten Fällen den nötigen Raum für Mengenzuwachs aller Art.

5.

Investieren Sie Zeit in das Zusammenarbeitsverständnis der Teams untereinander und der Teams an den relevanten Schnittstellen. Das schafft Klarheit über gemeinsame Vorgehensweisen und fördert wiederum den Rundlauf in den Bereichen.

6.

Fördern Sie die MitarbeiterInnen in ihrer Selbstorganisation, Problemlösekompetenz und Eigenverantwortung.

Weitere Vertiefungen dieser wesentlichen Aspekte zur Lebensfreude, Schaffenskraft und Gesundheit finden Sie in: „Balance your Work Life“ von Pit Rohwedder, Schäffer Pöschel Verlag, Stuttgart 2020